Shi Wu und die Kinderdiebe

Shi Wu und die Kinderdiebe

 

 

Bestellung

Shi wu und die kinderdiebe!

 

Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Seitenzahl: 140 Seiten
Preis: 9,90 €
Verlag: Horlemann Verlag

 

 

Beschreibung

 

Das chinesische Mädchen Shi Wu und sein blinder Freund Zheng werden entführt und in die Millionenstadt Kunming gebracht. Sie landen im “Waisenhaus der glücklichen Kinder”. Dort müssen sie für die “ehrwürdige Frau” betteln und schuften. Sie müssen hungern und werden abends mit den anderen Kindern in einen kahlen Raum gesperrt. Shi hält es nicht mehr aus. Sollen sie die Flucht wagen, die noch keinem Kind gelungen ist? Mit diesem Jugendbuch ab 12 Jahren greift die Stuttgarter Autorin Iris Lemanczyk ein brisantes Thema auf: Tausendfach werden in China Kinder aus vorwiegend ländlichen Gegenden entführt und in die boomenden Millionenstädte verschleppt und gezwungen, wie Shi Wu und Zheng, zu betteln, oder sie müssen in kleinen Klitschen beispielsweise Kinderspielzeuge für den westlichen Markt herstellen. Ein spannendes Buch an dessen Ende durchaus eine Hoffnungsperspektive steht.

 

 

Leseprobe

 

Grün. Helles Grün. Als Shi die Augen aufschlug, sah sie nichts als das zarte Grün der jungen Reispflanzen. Sie lächelte und schloss erneut die Augen. Wie sehr liebte sie das Grün der Reisfelder. Doch wo war nun das Gefühl von Geborgenheit, das sie sonst beim Anblick der Reisfelder verspürte? Warum war sie nur so müde? Warum verschwamm das Bild vor ihren Augen? Und warum dröhnte ihr Kopf, als spazierte ein zentnerschwerer Wasserbüffel darin herum? Irgendwas stimmte nicht. Shi zwang sich, die Augen zu öffnen. “Na, aufgewacht Püppchen? Mach mir die Sitze nicht schmutzig”, donnerte ihr eine tiefe Männerstimme entgegen. Diese Stimme kam ihr irgendwie bekannt vor. Wer war dieser Mann? Und – wo war sie?

 

 

← zur Übersicht